WEINZEIT

Die Geschichte vom pinken Elefant

NAVARRA WINE DAYS 2022 in Berlin

Masterclass mit Christine Scharrer

Dieser Beitrag gehört eindeutig zu der Kategorie “Was gibt es Schöneres als…“ Denn was gibt es Schöneres, als seine Leidenschaft zu seinem Beruf zu machen? Bei den Navarra Wine Days 2022 in Berlin Anfang September kann ich gleich zwei Paradebeispiele dafür hautnah erleben. 

Das erste Beispiel ist die Christine Scharrer, ihres Zeichens eine Weinakademikerin (DipWSET) und Spanish Wine Specialist (ICEX), die durch die Masterclass mit großer Leichtigkeit, Souveränität und Exzellenz führt. Bei ihren lebhaften Ausführungen habe ich das Gefühl, selbst auf den Straßen von Pamplona mitten des Stierlaufs zu stehen. Sie entführt uns bei dem ersten Weinglas südlich von Pamplona in die herrliche Hügellandschaft des Weinbaugebietes namens „Navarra“.  Und schon laufe ich gedanklich zusammen mit Hemingway entlang des Jakobswegs.

Ich schließe meine Augen und kann die Sonne, die Tiefe, die Frische und die Mineralität dieser humiden Landschaft in jedem der verkosteten Weine riechen und spüren. Mit rund dreißig weiteren Weinenthusiasten in dem kleinen Verkostungsraum im Obergeschoß der Weinbar “Weinlobbyist” vom Weinrebell Serhat Aktas prickelt es in der Luft und die Hitze lässt mich erahnen, wie es sich im Hochsommer in Spanien anfühlt. Der Atmosphäre verleiht es damit noch mehr an der Authentizität.

Besonders berührt mich die Geschichte hinter dem Wein mit dem außergewöhnlichen Etikett, auf dem ein pinker Elefant zu sehen ist, mit dem wunderschönen Namen “La Calma Magica”. Das bedeutet übersetzt “magische Stille” und der Name ist eine Hommage und Erinnerung an den gestorbenen Vater der Winzerin. “Aber wie kommt der pinke Elefant auf das Etikett?”, frage ich sie später. Sie erzählt mir, dass der Vater, als er im Sterben lag, im Delirium nach Afrika reiste und dabei den pinken Elefanten sah. Diese persönliche Geschichte lässt mich wieder spüren, dass wunderbare Menschen liebevoll die wunderbarsten Weine herstellen.

Und das ist das zweite Paradebeispiel sind die anwesenden Winzer aus den fünf Anbaugebieten von Navarra, die ihre Weine nicht nur mit Leidenschaft produzieren, sondern auch auf dem kleinen Hinterhof des Weinlobbyisten zum Verkosten anbieten und mit typischer spanischer Lebensfreude präsentieren. Auch hier herrscht eine authentische Atmosphäre durch den mit kleinen Kieselsteinen ausgelegten Boden und durch die hellbraunen Mauern der umliegenden Stadthäuser.

Ich darf an diesem Tag die herrlichsten Nischenweine verkosten, die nicht überall zu haben sind und daher etwas Besonderes darstellen. Ich lerne die regionalen spanischen weißen Rebsorten Viura und den fantastischen roten Graciano mit Reifepotential kennen, der mich entfernt ein wenig an Merlot erinnert.

Fazit: So unterschiedlich die Landschaft von Navarra ist, so unterschiedlich sind auch die dort produzierten Weine. Selbst innerhalb einer Rebsorte gibt es geschmackliche Unterschiede, je nachdem, aus welcher Ecke die Garnacha oder der Tempranillo kommen. Aber alle bestechen durch ausgewogene Tanninstruktur, Frische und Jodnoten.

Verkostungsnotizen​

2021 Garnacha Blanca 25 Vendimias Cosecha 
(Bodegas Nekeas, Añorbe, Valdizarbe)
100 % Garnacha Blanca, 13,5 %vol. Alk., 1g/l Rz 5,1 g/l Säure

Farbe: hellgelb
Nase: Zitrus, Stachelbeere
Geschmack: weiße Johannisbeere, mineralisch, knusprig, Holzakzente

Preis: 12,00 €

2020 Inurrieta Mimao – Tinto Barrica
(Bodega Inurrieta, Falces, Ribera Alta) 

100 % Garnacha
15 %vol. Alk., 2,3 g/l Rz, 4,6 g/l Säure
gereift im Barrique 

Farbe: Schwarzkirschrot
Nase: Trockenpflaume, Marzipan
Geschmack: Marzipan, Vanille, Backaromen / Brioche, Kirsche

Preis: 14,95 €

2019 Señorío de Sarría Viñedo Uno Garnacha Viñas Viejas – Tinto Crianza (Bodegas Señorío de Sarría, Puente la Reina, Valdizarbe)

100 % Garnacha
14,5 %vol. Alk., 1,1 g/l Rz, 5,7 g/l Säure
 

Farbe: rostbraun
Nase: leicht holzig, Aronia
Geschmack: Aronia, Jungapfel, rein, etwas erdig, dunkle Brombeere, Amarenakirsche

Preis: 8,95 €

2018 San Martín – La Calma Mágica – Garnacha – Barrica
(Bodegas San Martín de Unx, Valencia)

100 % Garnacha
14,5 %vol. Alk., 1,8 g/l Rz, 5,2 g/l Säure
 
12 Monate im Eichenholzfass aus Navarra gereift

Farbe: rötlich braun
Nase: Brombeere
Geschmack: berig, Vanille, fruchtig

Mein Favorit! Eigene Interpretation von Garnacha, konzentriert und wild, naturbelassen 

Preis: 16,00 €

2018 Castillo Monjardín – Los Altos – Tempranillo – Crianza
(Castillo Monjardín, Villamayor de Monjardín, Tierra Estella)

100 % Tempranillo
14 %vol. Alk., >4 g/l Rz, 5 g/l Säure
 

Farbe: tiefrot, 
Nase: Backaromen, dezent rauchig-malzig
Geschmack: leicht holzig, Schokolade, dunkle Kirsche

Preis 9,00 €

2018 Manzanos Campanas – 1864 Castillo de Olite – Crianza
(Bodegas Manzanos Campanas, Campanas)

Garnacha, Tempranillo
14 %vol. Alk., 2,1 g/l Rz, 5 g/l Säure
 

Farbe: tiefrot
Nase: Amarenakirsche
Geschmack: frische Beeren, Kräuter, nordisch frisch, ausgewogen

Preis: 8,55 €

2017 Finca Albret – La Viña de mi Madre – Reserva
(Bodegas Príncipe de Viana / Finca Albret, Murchante)

100 % Cabernet Sauvignon
14 %vol. Alk., 2,8 g/l Rz, 5,9 g/l Säure
 

Farbe: rostrot
Nase: malzig, Cassis
Geschmack: rote Paprika, Holz, Cassis, noch etwas jung zum Trinken, unbedingt dekantieren!

Sehr gelungener Wein mit viel Potential!

Preis: 28,00 €

2015 Raso de Larrainzar – Reserva
(Pago de Larrainzar, Ayegui, Tierra Estella)

47 % Tempranillo, 20 % Merlot, 21% Cabernet Sauvignon, 2 % Garnacha
14,5 %vol. Alk., 5,0 g/l Säure

Farbe: bordeauxrot
Nase: Amarena, Kräuter
Geschmack: Cassis, Kräuter, ErdeKakao, Schokolade, Gewürze

Preis: 12,00 €

2015 Tandem – Ars Nova – Crianza
(Tandem, Lacar, Valle de Yerri)

40 % Tempranillo, 40 % Cabernet Sauvignon, 20 % Merlot
14,5 %vol. Alk., 2,0 g/l Rz, 5,5 g/l Säure

Farbe: tiefes dunkelrot
Nase: Kräuter, Macis
Geschmack: Mineralisch, frisches Holz, leicht, frisch

Back to the roots auf moderner Art!

Preis: 11,95 €

2013 Ochoa – Reserva
(Bodegas Ochoa, Olite, Ribera Alta)

60 % Tempranillo, 30 % Merlot, 10 % Cabernet Sauvignon
14,0 %vol. Alk., 2,1 g/l Rz, 5,2 g/l Säure

Farbe: tiefrot
Nase: Cassis
Geschmack: Cassis, frische Kräuter, pikant, frische Natürlichkeit, taninreich

Reserva par excellence!

Preis: 16,00 €

2001 Viña Magaña – Gran Reserva
(Bodegas Vina Magana, Barillas)

60 % Merlot und Tempranillo, 30 % Cabernet Sauvignon, 10 % andere
14,2 %vol. Alk. 2,1 g/l Rz, 5,7 g/l Säure 

Farbe: rostrot
Nase: Zeder, Schmalz
Geschmack: Erde, Marone, reife Pflaume, Preiselbeeren, rauchig

Absolut empfehlenswerter Nischenwein mit weiterem Reifepotenzial!

Preis: 36,00 €

Ein ganz großes Dankeschön geht an die Veranstalter:

Weine der D.O. Navarra
Integra Communication GmbH
Weinlobbyist Berlin

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.